Impact Whey Protein – MyProtein

12. September 2016 17:01 1 Comment

Der Hersteller MyProtein wirbt mit dem Impact Whey Protein als das Molkeprotein mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis in Europa. Heute erfährst du von mir, ob da was dran ist!

 

Geschmack

Wir fangen mit dem Geschmack an. Ich kenne kein Eiweißshake mit so vielen Geschmacksrichtungen wie beim Impact Whey Protein. Mittlerweile sind es über 50 Sorten geworden!

 

Klassiker:

  • Banana
  • Vanilla
  • Straciatella
  • Strawberry Cream (Erdbeere)

Schokoladig:

  • Chocolate Mint
  • Chocolate Caramel
  • Chocolate Peanut Butter (Erdnussbutter)
  • Chocolate Brownie
  • Chocolate Banana
  • Chocolate Orange
  • White Chocolate
  • Chocolate Nut (Nussschokolade)
  • Chocolate Smooth
  • Chocolate Coconut

Fruchtig:

  • Blueberry
  • Pineapple (Ananas)
  • Rasperry (Himbeere)
  • Summer Frui

Kaffee:

  • Mocha
  • Tiramisu
  • Coffee Caramel
  • Latte

Natural:

  • Natural Strawberry
  • Natural Vanilla
  • Natural Banana
  • Natural Banoffee (Bananen-Toffee-Kuchen)
  • Natural Chocolate

Stevia:

  • Banana Stevia
  • Chocolate Stevia
  • Blueberry and Rasperry Stevia
  • Chocolate Mint Stevia
  • Strawberry Stevia
  • Vanilla Stevia

Sonstiges:

  • Cookies and Cream
  • Toffee
  • Blueberry Cheesecake
  • Vanilla Rasperry
  • Lemon Cheesecake
  • Orange Cream
  • Neapolitan
  • Pecan Pie (Nusskuchen)
  • Sticky Toffee Pudding (Dattel-Karamel-Kuchen)
  • Vanilla Straciatella
  • Apple Crumble and Custard (Apfelkuchen mit englischer Creme)
  • Banoffee (Bananen-Toffee-Kuchen)
  • Cinnamon Danish (Dänischer Zimtkuchen)
  • Maple and Pecan (Ahornsirup und Pecannüsse)
  • Peanut Cookie (Erdnuss-Cookie)
  • Rhubarb and Custard (Rhabarber mit englischer Creme)
  • Rum and Raisin (Rosinen)
  • Salted Caramel
  • Strawberry Jam Roly Poly (Erdbeermarmelade)
  • Rocky Road (Marshmallow-Schoko-Dessert)

 

Jetzt kommen wir zu den Inhaltsstoffen:

Das Eiweißpulver, was in Großbritannien hergestellt wird, hat einen Proteingehalt von 82% und einen Kohlenhydrate-Anteil von 6%. Es handelt sich bei diesem Eiweißshake um ein reines Whey-Protein. Das heißt, es besteht ausschließlich aus Molkeprotein (Whey), das der Körper während dem Training für den Muskelaufbau verwertet. Daher empfehle ich, den Shake entweder vor- oder nach dem Training zu trinken. Er besteht zu 19% aus Aminosäuren BCAA. Diese unterstützen den Muskelaufbau und verhindern gleichzeitig den Muskelabbau.

 

Ansonsten enthält Impact Whey Protein den chemischen Süßstoff Sucralose, ist aber auch mit dem natürlichen Süßstoff Stevia erhältlich. Das Eiweißshake weist außerdem 4,4% Laktose auf und gehört somit nicht zu den laktosefreien Produkten.

 

Nährwerte und tägliche Dosis

Empfohlen werden 25g Pulver in 250ml fettarmer Milch (1,5%) auflösen zu lassen. Pro Portion (25g) sind es 103kcal, 1,9g Fett, 1g Kohlenhydrate und 21g Eiweiß.

 

Ausführungen

Das Impact Whey Protein kannst du in diesen drei Ausführungen erwerben:

  • Gramm Beutel (ergibt 40 Portionen)/ Preis 15,09€*
  • 2.500 Gramm Beutel (ergibt 100 Portionen)/ Preis 30,19€*
  • 5.000 Gramm Beutel (ergibt 200 Portionen)/ Preis 54,19€*

*Im Vergleich zu anderen Eiweißshakes von anderen Marken ist dieses wirklich sehr preiswert. Eine Portion (25g) kostet zwischen 0,27 und 0,38€.

 

Fazit

Das Impact Whey Protein überzeugt definitiv mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis: Trotz des niedrigen Preises scheint MyProtein auch auf Qualität zu setzen. Dies beweist vor allem das hochwertige Aminosäurenprofil. Die Produktionsstätte könnt ihr euch auch in Youtube ansehen!

 

Ich selbst habe schon einige Sorten probiert und kann kein schlechtes Feedback ziehen, da alle bisher lecker waren und auch keine Klumpen entstanden sind. Super löslich, super Geschmack, super Preis. Nur weiß ich nicht, ob das Protein, was wir damit zu uns nehmen, wirklich gut für den Muskelaufbau ist, da ich mich mit diesem Thema noch nicht bis ins Detail befasst habe. Die oberen Nährwerte gelten für den geschmacklosen Whey, je nach Sorte kann es variieren!

 

Tags: , , , , , , , , , ,

Kategorisiert in: , ,

Blogbeitrag von: Onur

1 Kommentar

  • Sarah says:

    Ich weiß, die ewige Frage nach dem „besten“ Proteinkonzentrat aber ich möchte sie umfangreich beantwortet wissen. Grundsätzlich sagt man ja, dass es eine Protein-Mischung aus Molkeproteinisolat, Molkeproteinkonzentrat und hydrolisiertem Molkeproteinisolat sein soll und keinesfalls sollte man ein Konzentrat kaufen. Weiters heißt es, dass man jedenfalls ein Isolat kaufen sollte und noch besser wäre ein Hydrolysat! Leider sind die Preisunterschiede hier doch deutlich und daher überlegt man sich natürlich ob es den Preis wert ist. Selbst der Preisunterschied zwischen einem Hydrolysat und einem Isolat ist nochmals beträchtlich. Was meint ihr, ist der Preis es wert oder doch nicht? Danke! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*